WILLNER BRAUEREI BERLIN // BERLINER STRASSE 80-82 // 13189 BERLIN
wbb logo

KEPLER 452b — Happening, Protest und phantastische Weltraumreise



Eröffnung: 16. September, 18–22 Uhr
Launch: 23 September 2017, 18–8 Uhr

Kepler 452b ist eine sechzehnstündige immersive Weltraumreise, die Kunst, Mode und Musik miteinander verbindet. Kepler 452b wird mittels der Metapher der planetaren Migration einen Ort erschaffen, um sich mögliche Zukünfte vorzustellen, die von Offenheit, Inklusion, Vielfalt und Kollektiv-Individualismus geprägt sind. Kepler 452b wird am 23. September 2017 um 18 Uhr in Berlin starten.

Kepler 452b, der im Jahr 2015 von der NASA entdeckt wurde, ist eine potenziell bewohnbare Super-Erde in einer Entfernung von 1400 Lichtjahren. Die Nacht, in deren Verlauf das Event stattfindet, wird in drei Abschnitte unterteilt: Start von der Erde, Eintritt in den Weltraum, Landung auf Kepler 452b. Zu jedem Thema wird es eine Reihe von Performances, Kunstinstallationen und DJ-Sets geben. Die Teilnehmer*innen werden sich durch interaktive Performances und die Transformation ihrer eigenen Erscheinung miteinander verbinden.

Mit Ancestral Voices, Vladimir Ivkovic, Valentino Mora, Bjørn Melhus, Mikey Woodbridge, Amir Fattal, Christoph Girardet, Matthias Müller, Neel, Nihiti, Nuel, MIIIA, Ornella Fieres, Nelson Santos, Stefan Schneider, Tamandua, Mataya Waldenberg, xvii Studio, Young Boy Dancing Group, Proxima Plus ft. ZAFTIK musik, Embarrassed Years (Shani Granot, Nevo Romano, Ariel Cohen) sowie Daven Zang und anderen.

Experimentelle Musik
Die führenden Gestalten im Bereich der Musik werden die Zuhörer*innen auf einem Weltraum-Wettlauf durch unterschiedliche Genres begleiten. Nach dem Aufstieg aus dem Zerfall und Chaos der Erde mit den Dark-Ambient Künstlern von Ancestral Voices wird die Ozonschicht dann auf Stefan Schneiders erhebendem neuen Live-Set durchbrochen. Der Türhüter des Kosmos, Vladimir Ivkovic, wird die Tänzer*innen auf ihre ultimative Mission zwischen den Sternen vorbereiten. Nach dem Abschied von der Galaxie mit Valentino Moras Dub-Techno-Klängen wird Kepler 452b mit den düsteren, rasanten Klängen von MIIIA, Neel und Nuel Gestalt annehmen.

Kunst und Performance
Ein phantastisch anmutendes Environment, das von der Crew von Kepler 452b geschaffen wurde, wird die Besucher*innen begrüßen, wenn sie in das Raumschiff einsteigen. Die ganze Nacht hindurch werden Performances inszeniert werden. Die Show von The Young Boy Dancing Group ist aus verschiedenen Szenen aufgebaut, die die Themen Sexualität, digitales Zeitalter, Fetisch, zeitgenössischer Tanz, Pop und Jugendkultur aufgreifen. Die Bildersprache und Performance von Tamandua, die mit ihrer Leidenschaft für die aus Japan stammende Fesselkunst Kinbaku eng verbunden sind, werden zeigen, wie das Seil zum Mittel der Wahl wird, um sich in der Welt und im Leben ganz allgemein auf einer kreativen und emotionalen Ebene einen Weg zu bahnen. Eine Performance von Mataya Waldenberg wird sich auf die Gender-Thematik und deren Ort innerhalb der Gesellschaft konzentrieren, wobei der eigene Körper, der sich zwischen männlich und weiblich, zwischen dem Wirklichen und dem Phantastischen bewegt, als wichtigstes Medium eingesetzt wird. Embarrassed Years wird einen unvoreingenommenen Blick auf die intimsten Momente der Menschen werfen, und das Tanzkollektiv Proxima Plus (Irene Anglada and Marissa Medal) wird die Menschen durch die Verbindung und den Austausch von Energie einander näherbringen, um die “Glücklichen” auf ihrer Reise zu Kepler 452b zu führen, wobei sie von den reizvollen Schwingungen der Musik von ZAFTIK begleitet werden.

Mode
Die Schöpfungen des Designers Florian Máthé rücken das Gespräch über Gleichberechtigung und LGBTQ+ Rechte in den Vordergrund, während die allerneueste Herbst/Winter-Kollektion des Künstlers Bjørn Melhus die Finanzkrise auf der Erde feiert. Das Werk von Nelson Santos bildet eine Verschmelzung von Kunst und Mode, das eine andere Seite der Mode und die Dichotomie zwischen dem Schönen und dem Hässlichen erforscht. „Bodies that shatter“ von Xvii Studio konzentriert sich auf das zeitgenössische Phänomen des „Netz-Feminismus“, der weibliche Melancholie als eine methodologische Praxis auffasst, die die patriarchalen Strukturen der Gesellschaft hinterfragt und ihnen entgegenwirkt. Das Label DAVENZANG des Designers Daven Zang ist für Unisex-Seelen, die dem Androgynismus anhängen und ihre endlose Liebe zur Welt zeigen.

Eröffnung, 16. September, 18–20 Uhr
Am 16. September, gerade eine Woche vor dem Start von Kepler 452b, werden die Teilnehmer*innen eingeladen, sich in der Installation einer Zusammenkunft im kleinen Rahmen anzuschließen. Der Abend wird mit einer musikalischen Performance von Mikey Woodbridge beginnen, an die sich eine Lecture-Performance und ein Filmprogramm von Bjørn Melhus mit dem Titel “STARDUST – The Imaginary Universe” anschließen. Während Mikeys Musik Verbindungen zwischen Menschen provoziert, die über Identität, Körper und Angst hinausreichen, lädt das Programm von Bjørn die Zuschauer hingegen dazu ein, eine Zeitreise durch historisches und aktuelles Filmmaterial über Utopien anzutreten – dabei werden Film-Clips und Youtube-Videos sowie auch Filme der Künstler Christoph Girardet, Matthias Müller, Amir Fattal und Ornella Fieres gezeigt. Das Programm regt die Fantasie zum Thema Weltraumreise an, während es gleichzeitig die gegenwärtigen Lebensbedingungen des Menschen auf dem Planeten Erde vor Augen führt.

Die Crew von Kepler 452b ist eine Gruppe von Menschen, die in den Bereichen Kunst, Mode und Musik tätig sind und an eine genreübergreifende und sub-geografische Zusammenarbeit glauben. Das Kollektiv, das von Shanghai, San Francisco, Berlin und anderen Städten aus zusammenarbeitet, leitet das Raumschiff auf jedem seiner Ausflüge, um die Menschen mit dieser kollektiven Fantasie zu vereinen und sich eine Zukunft auszudenken, die gemeinsam erschaffen werden kann.

Überblick

Ort: WBB Willner Brauerei, Berliner Str. 80, 13189 Berlin

Samstag, 16. September, 18–22 Uhr
Pre-Opening Kepler 452b
18 Uhr Eröffnung
19 Uhr Performance von Mikey Woodbridge
20 Uhr Bjørn Melhus, Lecture-Performance “Star Dust, the Imaginary Universe” mit Filmen und Videos von Christoph Girardet, Matthias Müller, Amir Fattal und Ornella Fieres.
Eintritt frei

Samstag, 23. September, 18 Uhr – 24. September, 8 Uhr
Launch Kepler 452b
18 Uhr Eröffnung (Freunde, Unterstützer und auch neu hinzugekommene Interessenten, die gerne mitmachen möchten werden für die Weltraumreise transformiert)

Musik
Ancestral Voices, MIIIA, Neel, Nuel, Stefan Schneider LIVE, Vladimir Ivkovic, Valentino Mora, Nihiti (Sound Installation)

Performance
Embarrassed Years, Mataya Waldenberg, Young Boy Dancing Group, Tamandua,
Proxima Plus feat. ZAFTIK

Mode
Florian Máthé, Daven Zhang, Nelson Santos, Bjørn Melhus, xvii studio

Tickets
10 Euro online:
https://www.residentadvisor.net/events/1003233

12 Euro an der Abendkasse

Neuigkeiten und Aktualisierungen
info@kepler452b.org
instagram.com/kp452b/
facebook.com/kepler452b.org/
www.kepler452b.org
#kepler452b

Dank an alle Künstler*innen, Freunde und Unterstützer*innen!
Wir wünschen einen guten Flug. Wir sehen uns im Weltraum …



Zurück zur Übersicht


LETZTE ARTIKEL

WBB ARCHIV

WBB KATEGORIEN